KC-K 500-1000L mieten / kaufen

Die mobilen zylindrischen Tankanlagen eignen sich für die Betankung von Maschinen und Geräten auf z.B. Baustellen, Deponien, Gemeindebauhöfen, bei Forstarbeiten, in der Landwirtschaft, in Steinbrüchen oder auf Golfplätzen. Durch die UN-Zulassung als Transportbehälter (IBC) sowie einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung als Lagerbehälter sind die Tankanlagen unter vereinfachten Bedingungen zu transportieren und universell einsetzbar. Der Pumpenschrank ist einfach zugänglich.

Ihre Vorteile

Zeitlich unbefristete UN-Zulassung als Transportbehälter (IBC) für die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR), Bahn (RID), Binnenschifffahrt (ADN) und auf See (IMDG Code). Bundesweit gültige allgemeine bauaufsichtliche Zulassung als Lagerbehälter. Lagerung ohne zusätzliche Auffangwanne.

Aufstellung im Freien

Verwendung in Wasserschutzgebieten

Komplett aus Stahl, deshalb extrem robust

Transport unter vereinfachten Bedingungen ohne Gefahrgutfahrerschein und ohne Fahrzeugkennzeichnung

Anschlüsse und Armaturen zentral und geschützt angeordnet in einem flüssigkeitsdichten, mit dem Behälter verschweißten Staukasten mit sicher abschließbarem Klappdeckel

Produktdatenblatt
KC-K
anschauen

Technische Merkmale

Innen und außen feuerverzinkt oder innen roh und außen lackiert

Doppelwandig; permanente, energieunabhängige Vakuum-Lecküberwachung beider Wände

Explosionsdruckstoßfest

Kontinuierliche, mechanische Füllstandanzeige

Lüftungsleitung und Saugleitung absperrbar

Füllstutzen mit Sicherheitsverschraubung, abschließbare Fußkonstruktion zur sicheren Aufnahme mit Gabelstapler

2 Kranösen, sicheres Kranen gemäß BGI 556

Zulassungen

Gefahrgutverpackung (Zulassung Nr. D/BAM/14373/1A1W) für den Transport auf der Straße, mit der Eisenbahn und auf Binnenschiffen (GGVSEB) sowie Seeschiffen (IMDG-Code) und nach der deutschen Luftverkehrs-Zulassungs-Ordnung (LuftVZO) auch für den Lufttransport.

Lager-/Entnahmebehälter gemäß Baurregelliste A für entzündliche und wassergefährdende Flüssigkeiten unter Beachtung der länder-spezifischen Regelungen gemäß VAwS.